Nav Ansichtssuche

Navigation

Schon kurz nach der deutschen Wiedervereinigung gründete sich im November 1990 der sächsische Landesverband des ADFC.

 

24.11.1990

Gründungsversammlung des ADFC Sachsen

Matthias Hinz ist erster Vorsitzender des ADFC Sachsen, als Stellvertreter wird Gottfried Sasse aus Leipzig gewählt, für die Finanzen ist Ute Hultsch aus Dresden zuständig. Weiterhin gehören Bernd Rößiger, Andreas Boos und Peter Langer dem ersten Landesvorstand an.

Gast vom Bundesvorstand war der Landesvorsitzende aus Bayern Armin Falkenhein.

1992

Radreport wird zur Zeitschrift des ADFC Sachsen

Der ADFC Sachsen begrüßt das 1000. Mitglied

Erste kleine Anfrage im Sächsischen Landtag zum Thema Fuß- und Radverkehr

2001

Im November veranstaltet der ADFC Sachsen gemeinsam mit Pro Bahn, dem VCD und dem Ökolöwen den Kongress „Sachsen fährt Bahn“. Ein Schwerpunkt: Die Vernetzung Bahn und Rad.

2002

Im Januar spricht Michael Haase für den Vorstand des ADFC Sachsen als Sachverständiger vor dem Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr des Sächsischen Landtages zu den Entwicklungspotentialen des Radverkehrs in Sachsen.

2003

Die 24. Bundeshauptversammlung des ADFC tagt in Leipzig.

2007

Beginn des Projekts Bett und Bike in Sachsen mit Antje Böttcher.

2008

Der ADFC Sachsen bringt eine Schwachstellenanalyse zum Mulderadweg heraus.

2010

Der ADFC Sachsen hat 2000 Mitglieder.

Reflektor Magazin löst Radreport ab. Auflage wird von 4000 auf 5000 Stück gesteigert. Redaktionsteam wechselt.

Mit dem Umzug des ADFC Dresden auf den Bischofsweg zieht der Sitz des ADFC-Landesverbands aus der ADFC-Geschäftsstelle in Leipzig nach Dresden.

2012

Olaf Matthies wird Vorsitzender des ADFC Sachsen.

Auf der Landesversammlung ist der Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork zu Gast.

2013

Einstellung von Konrad Krause als Geschäftsführer

Im September 2013 wird das 3000. Mitglied im Landesverband begrüßt

2014

„Handlungsempfehlungen zum Radverkehr in Sachsen“ zu den Koalitionsverhandlungen der schwarz-roten Koalition.

Fahrradklima-Test in Sachsen mit 23 teilnehmenden Städten.

2015

4000 Mitglieder im ADFC Sachsen.

Reflektor Magazin erscheint nun in einer Auflage von 10.000 Stück.

Der Landesvorstand trifft den sächsischen Verkehrsminister Martin Dulig und arbeitet bei Landesarbeitsgemeinschaft Radverkehr im SMWA mit.

Bundeshauptversammlung und Fachveranstaltung des ADFC in Dresden.

2016

eschluss der LDV „Sachsen wird Radverkehrsland“. Ziele: Mehr Radwege an Staats- und Bundesstraßen, 25 Radstationen in Sachsen, Gründung einer Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte in Sachsen.

ADFC Sachsen produziert Tourenbuch „RadKulTour“ gemeinsam mit der Sächsischen Zeitung.

Seit September unterstützt erstmals ein Bundesfreiwilliger die Arbeit in der Landesgeschäftsstelle.

2017

ADFC veröffentlicht Erfolge des ADFC in Sachsen: www.adfc-sachsen.de/erfolge

ADFC Sachsen begrüßt 5000. Mitglied.

2018

Der Vorstand des ADFC Sachsen trifft sich mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA