Nav Ansichtssuche

Navigation

Vergangenen Monat hatte Verkehrsminister Andreas Scheuer mit der StVO-Novelle für mächtig Schlagzeilen gesorgt, als durch einen Formfehler plötzlich die Rechtmäßigkeit des gerade erst verabschiedeten Gesetzespaketes in Frage gestellt wurde. Die darauf folgende mediale Berichterstattung hat auch eher für noch mehr Verwirrung bei der Bevölkerung gesorgt als für eine Klärung. Was gilt aktuell, was nicht? Wann wird der StVO-Formfehler beseitigt sein und werden in dem Zuge einige der Änderungen (besonders in Bezug auf Strafen für überhöhte Geschwindigkeit) gleich wieder zurückgenommen? Fragen über Fragen.

Der ADFC-Bundesverband hat dazu in einem Dossier Stellung genommen.

Weitere Informationen zur StVO-Novelle finden Sie beim BMVI

Petersburger Berlin2020Wie ist das eigentlich rechtlich mit temporärer Radverkehrsanlagen, im englischsprachigen Raum auch als Pop Up Bike Lanes bekannt? Kann eine Stadt solche Radwege einfach so einrichten? Braucht es außergewöhnliche Umstände wie die Corona-Pandemie eine zwingende Voraussetzung? Ab wann muss eine temporäre durch eine permanente Lösung ersetzt werden?

Viele Kommunen zögern aus Angst vor politischen Widerständen und rechtlicher Unsicherheit, solche praktische Verkehrsversuche anzupacken. Wir haben zur rechtlichen Situation von Pop Up Bike Lanes recherchiert.

(c) ADFC/April Agentur

Feriensaison in Deutschland: Die ersten Urlauber kehren bereits aus ihrer wohlverdienten Auszeit zurück, für andere geht der Erholungsspaß erst richtig los. Viele entdecken den Radurlaub für sich und erkunden zum ersten Mal Natur und Kultur auf zwei Rädern. Wer sich nicht gleich auf eine mehrwöchige Reise begeben möchte, kann sich auch mit einer ausgedehnten Tagestour ein Bild davon machen, wie schön es ist, das Umland vom Rad aus zu entdecken.

Ob sportlich, gemütlich oder mit der ganzen Familie, jeder fährt gerne im eigenen Tempo und nicht auf überfüllten Wegen. Wer lange Touren scheut und abseits von den Touristenmassen ein paar entlegenere aber nicht minder schöne Ecken von Sachsen entdecken will, denen hat unsere Tourismusexpertin Janine Häser ein paar Touren herausgesucht:

Viele Ver49459305292 ad40947372 kkehrsunfälle mit Radfahrenden werden von dem sogenannten „ruhenden Verkehr“ verursacht. Dies zeigt eine neue bundesweite Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Fast jeder fünfte Verkehrsunfall mit Fahrradfahrern oder Fußgängern steht im Zusammenhang zum PKW-Parken. Bisher wird oft die Gefahr unterschätzt, die von parkenden Autos für Fahrradfahrende ausgeht.

2020 07 23 radweg czMit den Sommerferien ist kürzlich in Sachsen auch die Haupt-Urlaubszeit losgegangen. Coronabedingt planen viele in diesem Jahr ihren Urlaub lieber regional und verzichten auf die Flugreise zu weit entfernten Zielen. Ein großer Trend sind dabei Radtouren - egal ob für einen Tag, das Wochenende oder auch länger. Weil die Nachbarländer Tschechien und Polen für die meisten Sachsen näher liegen als viele Radreiseregionen in Deutschland, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, was es dort bei Touren jenseits der Grenze mit dem Fahrrad zu beachten gibt.

raddiebstahl iconTraurige Statistik: Aufwärtstrend bei den Fahrraddiebstählen, Abwärtstrend bei der Aufklärungsquote

Seit einigen Wochen beschäftigt der Fahrradgate Medien, Politik und Gesellschaft in Sachsen. Der Innenminister steht unter Druck. Was dabei etwas in den Hintergrund gerückt ist: Seit Jahren ist die Zahl gestohlener Fahrräder im Freistaat Sachsen hoch, dabei steigt auch der Wert der gestohlenen Fahrräder.

Zwischen 2016 und 2019 hat der durchschnittliche Kaufpreis von Neufahrrädern, nicht zuletzt durch die steigende Beliebtheit von E-Bikes, um etwa 50% auf inzwischen 982 € zugelegt (Quelle: ZIV). Damit steigt auch der Wert des erbeuteten Diebesgutes, denn die Zahlen gestohlener Räder in Sachsen sind im gleichen Zeitraum gleichbleibend auf hohem Niveau: 2019 wurden rund 21.000 Diebstähle gemeldet (Quelle: LKA). Keine positive Entwicklung gegenüber dem Bericht des ADFC Sachen aus dem Jahr 2015.

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

Logo FFA

Kaufprämien für Lastenräder in Sachsen