Nav Ansichtssuche

Navigation

"Ein gestiegenes Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein und stetig in die Höhe kletternde Spritpreise lassen immer mehr Leute vom Auto auf das Fahrrad umsteigen", äußerte Sachsens Verkehrsminister Thomas Jurk (SPD). "Deshalb wollen wir verstärkt Radwege fördern."

Für den nachträglichen Bau von Radwegen an Staatsstraßen werden in der Förderperiode 2007 – 2013, rund 11 Mio. € eingesetzt. Darüber hinaus hat sich die Staatsregierung auf ein Landesprogramm zur Förderung des kommunalen Radwegebaus in Höhe von 5 Mio. € pro Jahr geeinigt.

Jochen Böttcher, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC Sachsen begrüßt, dass Geld für den Radverkehr bereitsgestellt wird, äußert aber auch Bedenken: "Was wir brauchen ist eine gesamtheitliche Förderung des Radverkehrs. Solange die meisten Kommunen dazu keine Konzeption haben oder wichtige Themen wie Öffentlichkeitsarbeit und Verkehrsklima ausblenden, können wir nicht zufrieden sein."

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit & ADFC Sachsen

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA