Nav Ansichtssuche

Navigation

Wofür der Elbradweg beliebt ist, das wurde ihm dieser Tage zum Verhängnis: Die Nähe zum Fluss. Noch ist der Elbradweg an vielen Stellen überflutet und nicht passierbar (Stand Donnerstag, 13. Juni). In den nächsten Tagen wird sich die Lage aber voraussichtlich entspannen. Der Pegel fällt und immer mehr Abschnitte sind problemlos wieder befahrbar.

Nachtrag 12. Juli: Die Pegelstände an der Elbe sind wieder auf normalem Niveau, der Radweg ist wie gewohnt passierbar.

Wegen der Passierbarkeit des Spreeradwegs fragen Sie bitte beim Landratsamt Bautzen (03591 5251-0). Ab Beeskow flussabwärts ist der Spreeradweg allerdings passierbar.

Navigation

 

Anzeigen

fkt2020

 

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA