Nav Ansichtssuche

Navigation

Am Samstag, 22. September 2018 findet eine Probefahrt für Visionäre für einen Radschnellweg zwischen Leipzig und Halle (Saale) bis Schkeuditz statt - mit Kurzstopps auf der Strecke, Gesprächen mit Politikern und Bürgern, Informationen von Planern und Anwohnern. Mit dabei: Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Sachsen.

Die ADFC-Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie die Ortsgruppen in Leipzig und Halle (Saale) befürworten den Radschnellweg Leipzig-Halle auf direktem Weg über Schkeuditz entlang der S-Bahnlinie S3 zu gestalten. Die beiden Großstädte Leipzig und Halle (Saale) bilden einen Ballungsraum mit mehr als einer Million Einwohnern. Diese Region ist eine der am dichtesten besiedelten und wirtschaftlich stärksten in den neuen Bundesländern.

Mit den Bau eines Radschnellwegs fördern wir den Umweltverbund und bieten für Pendler die Perspektive auf das Rad umzusteigen.

Treffpunkt: 22. September, 14.30 Uhr, Kleiner Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof Leipzig, Dauer 3 Stunden, Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Postkarte zum Aktionstag Radschnellweg

Navigation